Problem: plastikfreie Wasserkocher

Wasserkocher2Ich bin momentan auf der Suche nach einem neuen Wasserkocher, da ich mein Wasser nicht mehr in meinem Plastikkocher erhitzen möchte. Aus diesem Grund habe ich mich heute in zwei verschiedenen Läden umgesehen. Im ersten Laden hatte ich bereits einen Wasserkocher gefunden und habe mich darüber sehr gefreut, denn das war ja ein schneller Erfolg.
Pustekuchen! Falsch gedacht, ich habe kurz mein Handy zur Hilfe genommen und mir die Erfahrungen anderer Leute mit diesem Wasserkocher mal angesehen. Bei vielen wurde er undicht oder es gingen einzelne Teile kaputt. Und da nicht nur wenige Bewertungen so aussahen, habe ich den Wasserkocher doch lieber im Laden gelassen. Dabei war ich vorher echt begeistert. Der Deckel war zwar z.T. aus Plastik, aber nicht da, wo das Wasser hinkommt und auch der Ausguss war aus Metall. Der Rest des Kochers war aus Glas.

In den Bewertungen im Internet stand dann auch noch, dass dieser Kocher eine Klebstoff- oder Silikonfuge hat, und zwar zwischen dem Glasgefäß und dem Metallboden. Das geht ja auch leider nicht anders, war mir aber vorher gar nicht so aufgefallen.

Im zweiten Laden gab es fast keine Wasserkocher ohne Plastik innen. Und damit fing das Problem erst so richtig an. Ich habe zuhause im Internet weiter gesucht und gesucht und gesucht. Aber fündig geworden bin ich nicht. Also bin ich schon, aber ich bin nicht bereit dazu – und kann es mir auch nicht leisten – 80€ oder mehr für einen Wasserkocher auszugeben.

Im unteren Preissegment gibt es zwar auch Wasserkocher ohne Plastik, aber entweder sie haben am Ausguss dann doch Plastik oder haben eine Leistungsaufnahme von 3000 Watt. Das ist mir auf jeden Fall zu hoch. Und mal ernsthaft, braucht man in seinem Wasserkocher eine LED-Beleuchtung? Nur weil das Wasser dann schön leuchtet? Meiner Meinung nach völlig überflüssig.

Ein anderes Problem ist das Material. Es gibt Wasserkocher aus Glas, Metall und Keramik. Bei Keramik und Glas muss die Bodenplatte trotzdem aus Metall sein oder der Kocher hat die Heizspirale direkt offen im Wasser. Bei jeglichem Materialmix muss es eine Verbindungsstelle geben und die ist eben zu 99,99% aus Plastik.

Ob jetzt aber Metallwasserkocher das non plus ultra sind bleibt auch dahin gestellt. Allerdings ist es für mich auch keine Alternative für eine Tasse Tee jedes Mal einen Topf auf den Herd zu stellen. Also heißt es weiter suchen und hoffentlich bald fündig werden.

PS: Falls ihr Tipps, Alternativen, Ideen, Hinweise oder Erfahrungen für mich habt, immer her damit! 🙂

Advertisements

20 Gedanken zu “Problem: plastikfreie Wasserkocher

    • Hallo Susanna!
      Ich habe mich schon vor Monaten dazu entschieden, das Wasser einfach in einem Topf warm zu machen, für mich die optimale Lösung. Ich kann genau die Menge warm machen, die ich brauche und es ist absolut plastikfrei! 🙂
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

      • Hallo Kathi!

        Ich habe eine Induktionsplatte, die bringt das Wasser super schnell zum Kochen. Und ich kann auch Wasser für nur eine Tasse warm machen, statt wie beim Wasserkocher eine Mindestmenge zu haben. Ich habe es nicht nachgerechnet, aber ich glaube nicht, dass es mehr Energie braucht. Und es ist eben wieder weniger Plastik, dass in meinen Körper gelangt. 😉
        Liebe Grüße! 🙂

        Gefällt mir

  1. Hallo,
    auch ich bin mittlerweile nicht mehr wirklich für Plastik zu haben. Aber unseren Wasserkocher werden wir so lange benutzen, bis es nicht mehr geht. Ebenso unsere Kaffeemaschine. Morgens muss es einfach sehr schnell gehen und da können wir nicht stundenlang mit Alternativen hantieren. :-/
    Mein Mann nimmt jeden Tag Tee mit zur Arbeit. Ich hoffe ja, dass er jetzt noch so lange hält, bis er auf Rente ist (der Kocher…nicht mein Mann 😉 ).

    Am Anfang haben wir das Wasser auch auf dem Herd in einem Flötenkessel heiß gemacht. Aber davon sind wir wieder ziemlich schnell abgekommen, weil das einfach viel zu viel Strom verbrauchte.

    Wir sind jetzt (nach knapp drei Monaten Umstellung) schon soweit, dass wir vorher sehr gut überlegen, was wir neu kaufen und ob wir das wirklich gebrauchen. Alles wird sorgfältig besprochen und abgewogen.

    Gefällt mir

  2. Pingback: Update: Wasserkocher | Grünes Einhorn

  3. Auf Plastik zu verzichten, ist eine sehr gute Sache! Aber bei der Frage nach der Benutzung eines Wasserkochers oder des Teekessels auf der Platte, stellt sich für mich auch die Frage nach dem Energieverbrauch. Wenn ich mich nicht irre, ist der Energieverbrauch des Herds wesentlich höher. Daher ist die Rückkehr zum Herd für mich keine echte Alternative – schade.
    Ich werde die Augen offen halten…
    lg eve

    Gefällt mir

  4. Hallo liebes Einhorn 🙂
    Ich wollte nur sagen, ich hatte das gleiche Problem wie du. Es ist wirklich schwierig einen Wasserkocher ohne Plastik mit Wasserkontakt zu finden.
    Aber es geht! Meiner ist völlig aus Metall, nur der Deckel und der Boden aussen sind aus Plastik.
    Das gute Stück hat im Hem (Elektroladen bei uns am Land) 20 Euro gekostet und tut treu seinen Dienst seit über 4 Jahren. (Täglich im Einsatz)

    Petra electric nennt sich das Ding!

    Link bitte kopieren und einfügen:
    http://www.amazon.de/Petra-WK-288-07-WasserKocher-Edelstahl/dp/B0009A067I/ref=sr_1_4?s=kitchen&ie=UTF8&qid=1423597020&sr=1-4&keywords=petra+electric+wasserkocher

    Hab leider nur bei Amaz. ein Bild gefunden auf die schnelle. Allerdings kann ich die negativen Rezessionen nicht nachvollziehen.
    Bei mir ist noch nie was daneben gelaufen geschweigedenn übergekocht…
    Aber ich habe Amaz.. schon länger in Verdacht B-Ware zu verhökern…

    Auf jeden Fall ist der Wasserkocher komplett aus Edelstahl – keine Heizplatte mit Rille oder so – sieht von innen aus wie ein Topf!
    Würde dir gern ein Foto hochladen aber ich weiß nicht wie 🙂

    Liebe Grüße
    Carina

    Gefällt 1 Person

    • Vielen Dank für die Mühe, ich guck ihn mir morgen mal an. Allerdings habe ich festgestellt, auch mit dem Topf ist das gar nicht so nervig. Vielleicht gibt es auch einfach keinen neuen Wasserkocher! (:
      Liebe Grüße zurück

      Gefällt mir

  5. Hallo!

    Schau Dir mal die Kommentare von dieserm Beitrag an

    https://widerstandistzweckmaessig.wordpress.com/2015/02/02/der-bewusste-umgang-mit-dingen/

    Da ist eine Diskussion zum Thema Wasserkocher entstanden.

    Ich persönlich habe mich GEGEN einen elektrischen Wasserkocher entschieden, weil ich keinen ganz ohne Plastik zu einem ansprechenden Preis bekommen habe. Ich bin auf den guten alten Teekessel am Herd zurück gestiegen. Einige meinen, das würde dann auch ein Topf am Herd tun…

    lg
    Maria

    Gefällt 1 Person

    • Hey 🙂 vielen Dank, habe mich da mal umgesehen.
      Solche Teekessel habe ich beim Suchen auch gesehen, aber fand es etwas unpraktisch, weil ich es eben nicht alleine stehen lassen kann. Aber ich habe gestern und heute mein Wasser im Topf warm gemacht und so nervig ist das gar nicht. Geht ja auch super schnell 🙂
      LG (:

      Gefällt mir

      • Ja das stimmt wohl. Leider ist das Kaufen zu so eine Gewohnheit geworden. Da muss man erstmal umdenken. Aber das klappt schon, ich muss mich einfach daran erinnern, dass es nicht immer nur schnell, schnell gehen muss 🙂
        Ich bin auch gespannt, wie ich weiter damit umgehe 😀
        LG!

        Gefällt mir

      • Hallo!

        Mir hilft, dass es mir sehr schade um die Zeit ist, einkaufen zu gehen. Dann denke ich mir, nein, ich will nicht, probiere es lieber anders zuerst, dann muss ich nicht einkaufen. Nur wenn es gar nicht funktioniert.

        Es hilft natürlich, dass die nächste große Stadt ein wenig entfernt ist und ich versuche, nur 1 x pro Woche hinzufahren. Dann lege ich alle Wege zusammen. Bis zur nächsten Fahrt muss ich also auf jeden Fall warten.

        Unnötige Autofahrten vermeide ich der Umwelt zuliebe.

        lg
        Maria

        Gefällt mir

      • Darüber habe ich so noch gar nicht nachgedacht.. ich komme aber nach der Arbeit eigentlich immer an allem vorbei, wo ich irgendwie einkaufen könnte. Das macht es einem dann ja auch sehr leicht 😉
        Aber dann wird jetzt eben mal ein bisschen Geduld und Ruhe geübt 😀
        LG

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s