Einzelhandel zum Wohlfüllen – Münster wird verpackungsfrei!

Einzelhandel zum Wohlfüllen2Vor Kurzem hat mich die liebe Meike von Einzelhandel zum Wohlfüllen angeschrieben, und zwar auf der Facebook-Seite des Grünen Einhorns. Dort hat sie mir ihre Facebook-Seite verlinkt. Das habe ich mir natürlich mal angeguckt und war freudig überrascht!

Münster soll einen verpackungsfreien Lebensmittelladen bekommen. Nunja, Münster ist zwar nicht gerade um die Ecke, aber ab und zu bin ich dort auch zu finden. Ich habe mich ziemlich gefreut, denn so kann ich wenigstens zwischendurch mal ein paar Sachen einkaufen, auf die ich sonst verzichte, um keinen Plastikmüll zu machen.

Leider kann ich damit nicht sofort starten, denn das Ganze befindet sich noch in der Aufbauphase. Doch ich finde genau solche Projekte wie Einzelhandel zum Wohlfüllen sind es Wert sie zu unterstützen, denn so wird die Plastikbelastung Stück für Stück weniger! Deshalb möchte ich euch Einzelhandel zum Wohlfüllen heute gerne ein bisschen vorstellen.

Meike Schulzik verfolgt mit ihren verpackungsfreien Lebensmittelladen gleich mehrere Ziele: Verpackungen und damit Müll einsparen und dafür sorgen, dass weniger Lebensmittel weggeworfen werden, indem jeder Kunde genau die für ihn richtige Menge kaufen kann. Sie möchte dabei bevorzugt regionale Produkte verkaufen und damit so ökologisch und nachhaltig wie möglich handeln. Doch auch die Qualität steht im Vordergrund. Die Produkte können dabei in selbst mitgebrachte Gefäße gefüllt werden oder – falls es ein Spontaneinkauf ist – stehen Gefäße bereit.

Die Idee dazu entstand, als Meike Schulzik mitbekommen hat, wie Original Unverpackt in Berlin eröffnet hat.

„Das fand ich total interessant, da ich mich ständig ärgere über zu große Packungen beim Einkauf. Gleichzeitig habe ich mal auf meinen Plastikmüll geachtet und gemerkt, wieviel davon total überflüssig ist! Seitdem achte ich beim Einkaufen sehr darauf, die Variante ohne Plastik zu kaufen.“

Also hat sie sich an die Arbeit gemacht, recherchiert und schlussendlich beschlossen, ihren eigenen Laden zu eröffnen – natürlich verpackungsfrei!

Hier verlinke ich euch noch mal das Video, das Meike und ihre Mitstreiterinnen für startnext gedreht haben. Dort stellen sie sich und ihren Laden vor und ihr könnt euch direkt selbst ein Bild machen:

Hier der Link zu Startnext, dort könnt ihr Einzelhandel zum Wohlfüllen auch direkt unterstützen: https://www.startnext.com/einzelhandel-ms
Und hier der Link zur Facebook-Seite: https://www.facebook.com/einzelhandel.ms

Wir als Verbraucher haben die Macht mit unserem Konsum etwas zu verändern. Und genau die verpackungsfreien Läden sind der beste Weg zu weniger Müll, weniger unnötigen Verpackungen und weniger Schadstoffen in den Lebensmitteln und in der Umwelt. So macht Einkaufen (und Essen) doch gleich viel mehr Spaß! 🙂

Advertisements

3 Gedanken zu “Einzelhandel zum Wohlfüllen – Münster wird verpackungsfrei!

  1. Ja, ich bin seit einigen Monaten auch voll von der Idee des Unverpacktladens fasziniert. Ich warte drauf, dass endlich mal einer in Kulmbach oder Bayreuth eröffnet.
    Was ich allerdings widersprüchlich finde, ist, dass viele dieser Läden ihre Ware in Plastikspendern anbieten…

    Gefällt mir

  2. Pingback: 2015 – Mein Jahresrückblick | Grünes Einhorn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s