Rezept #12: Süßkartoffelsuppe – passend zum herbstlichen Wetter

Süßkartoffelsuppe[Scroll down to english version] Habt ihr schon mal Süßkartoffeln gegessen? Wenn nicht, dann kommt hier ein leckeres Rezept dazu! Ich habe in Australien zum ersten Mal Süßkartoffeln gegessen und zwar in Form von Pommes. Das fand ich nur so mittel-gut, irgendwie gefiel mit das Süße mit dem Salzigen dann doch nicht so sehr. Aber als Suppe konnte ich es mir ziemlich gut vorstellen.

Nachdem ich zuhause wieder richtig angekommen war, kam die Zeit zum Fotos gucken mit der Familie. Und dazu wollte ich gerne etwas zu Essen machen. Da hab ich mich dann gleich mal an die Süßkartoffelsuppe gemacht.

Die Menge reicht für 4 Personen als Vorspeise, als Hauptspeise würde ich schätzen, es reicht für 2 normale Esser. Bei viel Hunger also unbedingt mehr machen.

Ihr braucht:
  • 500-600g Süßkartoffeln
  • 15g Ingwer
  • 1 Zwiebel
  • 2 Messerspitzen Pfeffer
  • 1 Messerspitze Kurkuma
  • 2 Messerspitzen Kreuzkümmel
  • 1/2 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Bund frische Petersilie
  • 10 EL Orangensaft oder anderen Saft mit Orangensaft (Ich habe den Frühstückssaft von Beckers Bester verwendet, 100% Direktsaft in einer Glaspfandflasche)
  • evtl. Salz
Und so gehts:

Die Süßkartoffeln schälen und in 1-2cm große Würfel schneiden. Die Zwiebel und den Ingwer ganz klein schneiden. Zwiebel und Ingwer dann in Öl anschwitzen, ich habe Kokosöl genommen, passt sehr gut dazu! Aber natürlich geht auch anderes Öl. Pfeffer, Kurkuma, Kreuzkümmel und gehackte Petersilie zugeben und alles noch ein bisschen weiter anschwitzen. Danach die Süßkartoffelwürfel zugeben und noch etwas anrösten. Das Ganze danach mit der Hälfte des Saftes ablöschen, die Brühe hinzufügen und kochen, bis die Süßkartoffeln gar sind. Das dauert etwa 15 Minuten. Sie sind gar, wenn sie weich sind, genau wie bei normalen Kartoffeln. Einfach zwischendurch mal rein piksen. Den Rest des Saftes hinzugeben und dann alles pürieren. Eventuell noch mal mit Salz oder einem der anderen Gewürze abschmecken.

Beim Servieren noch ein kleines bisschen Petersilie hinzufügen und eventuell nach Geschmack ein bisschen Sahne oder Joghurt. Fertig ist ein feines Süppchen, guten Appetit!


SüßkartoffelsuppeDid you ever try sweet potatoes? If not, here is a delicious recipe for sweet potatoe soup! In Australia I tried sweet potatoes for the first time, in fact they were made as chips. I didn’t like the sweet taste of the potatoes with the salt, but I could imagine it would be great as soup.

After I came home and spent some days here, it was time to have a look at the photos with my family. I wanted to make some food for them and so I tried sweet potatoe soup.

The amount is enough for 4 people as an appetiser, as a main course I would guess it is enough for 2 people with normal appetite. If you are really hungry I would absolutely recommend to extend the amount.

You need:
  • 500-600g of sweet potatoes
  • 15g ginger
  • 1 onion
  • 2 pinches of pepper
  • 1 pinch of curcuma
  • 2 pinches of cumin
  • 1/2L vegetable stock
  • 1 bunch of fresh parsley
  • 10 tbsp. orange juice or other juice with orange juice (I took Beckers Bester „Frühstückssaft“, it’s 100% NFC juice in a glass bottle]
  • maybe some salt
What to do:

The sweet potatoes have to be peeled and cutted into 1-2cm big pieces. Cut onion and ginger in very small cubes and put them into a pot with some oil and roast it. I took coconut oil, because it tastes good with the sweet potatoes, but you can take any oil you want! Put pepper, curcuma, cumin and chopped parsley into the pot and roast it a little bit more. Then put the sweet potatoe pieces into the pot and roast them for a few minutes, too. After that you take half of the juice and deglaze the ingredients. Take the vegetable stock and put it in there, too. Then boil all of that for about 15 minutes until the sweet potatoes are done. They are done when they are soft, like normal potatoes. Then add the rest of the juice and liquefy all of it. Maybe you need to add some salt or one of the other spices.

To serve it you can add a little bit of the parsley and -if you want- some cream or yoghurt. Now your soup is ready, enjoy your meal!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s