Rezept #13: Frischkäse noch einfacher

Frischkäse[Scroll down to English version] Esst ihr Frischkäse auch so gerne wie ich? Leider habe ich noch keinen ohne Plastikverpackung gesehen. Vor einiger Zeit hatte ich schon einmal Frischkäse selbst gemacht. Allerdings ist das Rezept nicht sonderlich ergiebig und war für mich auch nicht ganz zufriedenstellend und so habe ich heute ein noch viel einfacheres und leckeres Rezept für euch!

Ihr braucht:
  • 150g Naturjoghurt aus der Flasche oder dem Glas
  • 1/4 TL Salz
  • z.B. einen Keramikfilter zum Kaffee kochen und einen Papierkaffeefilter oder ein Trockentuch/Stofftaschentuch
  • ein Gefäß zum Abtropfen
Und so gehts:

Ihr stellt den Kaffeefilter mit dem Papierfilter/das Trockentuch auf das Abtropfgefäß, zum Beispiel ein Glas. Dann nehmt ihr die 150g Joghurt, gebt das Salz dazu und rührt etwas um. Nun gebt ihr den Joghurt in den Filter und wartet ab. Lasst das Ganze einfach für ca. 8 Stunden stehen, am besten über Nacht. Morgens habt ihr dann fertigen Frischkäse, den ihr nur noch aus dem Filter7dem Tuch nehmen müsst. Im Glas unten sammelt sich über Nacht Molke, die ihr zum Beispiel für Fruchtmolke nutzen könnt.

Statt des Keramikfilters könnt ihr natürlich auch ein Sieb oder ähnliches nutzen. Wichtig ist nur, dass die Molke abtropfen kann!

Aufbau

Aus den 150g Joghurt werden ca. 60g Frischkäse. Ich finde ihn super lecker und er hat eine klasse, streichbare Konsistenz! Perfekt, um ihn so zu essen, mit Marmelade darauf oder verfeinert mit Kräutern. Und falls ihr mal zu viel Salz genommen habt (so wie ich beim ersten Mal) eignet er sich super, um Brot mit Frischkäse und Spiegelei zu essen!

Lasst es euch schmecken! 🙂

Frischkäse


 

Meinen heutigen Beitrag schicke ich zur Blogparade EiNaB. Im Dezember wird die Linkparty vom Blog “Zwischengeflecht” durchgeführt.


Frischkäse

Do you like cream cheese as much as I do? Unfortunately I didn’t find one without plastic. Some time ago I made my own cream cheese, but the recipe wasn’t that fertile and satisfying. So now I have a new, very easy and delicious recipe for you.

You need:
  • 150g natural yoghurt
  • 1/4 tsp. salt
  • a filter cone for coffee and a paper filter
  • a drainer, e.g. a glass
What to do:

You take the filter cone with the paper filter and put it on the glass. Then you take the natural yoghurt and put the salt into and stir it up. Then put the yoghurt into the filter cone and now you just have to wait. Leave the yoghurt alone for about 8 hours, maybe at night. In the morning you have fresh cream cheese! In the glass is now whey which you can use for fruit whey if you like.

Instead of the filter cone you can of course use a siever or something else. It’s just important that the whey can drip off.

Aufbau

From 150g yoghurt you get about 60g of cream cheese. I really like it and it has the best consistency. Perfect to eat it like it is, with jam or with herbs. And if you took too much salt (like I did the first time) it’s good to eat the cream cheese with a fried egg. Enjoy your meal! 🙂

Frischkäse

 

Advertisements

14 Gedanken zu “Rezept #13: Frischkäse noch einfacher

  1. Pingback: Im Winter kreativ werden – Rückblick auf die Linkparade #EiNaB im Dezember | Verrücktes Huhn - Neues aus dem wahren Leben

    • Ich geb dir Recht, dass Baumwollanbau in der Form sicherlich sehr viele schreckliche Auswirkungen hat, aber ich glaube nicht, dass man sagen kann, Baumwolle ist schlimmer als Plastik. Das lässt sich sehr schlecht vergleichen und hat sicher beides Vor- und Nachteile.

      Gefällt mir

  2. Werd ich sicherlich mal ausprobieren. Ich kaufe unseren Frischkäse an der Bedienungstheke. Da packen die mir das direkt in mein Gefäß. Allerdings ist dieser auch in einer riesen Plastikpackung. D.h man spart sich nur den zusätzlichen Müll zu Hause. Noch umweltbewusster ist es schon ihn selbst herzustellen. Ich hätte auch Interesse daran mal einen Veganen Frischkäse zu machen. Grüé und danke für das Rezept

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo!

    Danke fürs Verlinken vom Rezept zu Einab, ist eine wirklich einfache Möglichkeit um Frischkäse zu machen.

    Alternativ kann man auch Topfen (Quark) mit Joghurt oder Creme fraiche mischen und über Nacht bei Raumtemperatur abtropfen lassen. Kommt etwas näher zum Frischkäse hin und ist genau so schnell gemacht.

    Ist total cremig und gut.

    lg
    Maria

    Gefällt 1 Person

  4. Noch müllärmer geht’s, wenn man ein Sieb mit einem Tuch auslegt, also Geschirrtuch oder großes Herrentaschentuch. Das wandert dann einfach mit in die nächste Wäsche.
    Aber: Der aus Joghurt erzeugte Frischkäse ist trotzdem etwas anderes als der „normale“. Sind halt andere Kulturen beteiligt. Wenn er Dir aber genausogut schmeckt, brauchst Du Dir die Mühe mit Lab etc. nicht zu machen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s