Donnerstags-Video #20

Heute gibt es mal wieder ein Video von der Sendung mit der Maus. Ich finde, egal wie alt man ist, die Maus geht immer und es ist einfach schön und verständlich erklärt. Diesmal geht es um Glasrecycling. Glas ist ein Werkstoff, der sich bei Benutzung, also z.B. Aufbewahrung von Lebensmitteln, nicht verändert und dadurch komplett wieder verwendet werden kann.

Donnerstags-Video #19

Ich hatte euch bereits einen Blogpost zum Thema Bisphenol A geschrieben und habe heute noch mal einige Informationen in Video-Form für euch. Das Video ist von 2011 und seitdem hat sich leider nicht viel geändert. Kanada und Norwegen haben BPA längst verboten, weil es dort als gefährlich eingestuft ist, doch in Deutschland ist BPA selbst in den meisten Baby- und Kinderprodukten erlaubt. Fraglich bleibt, wann sich daran etwas ändert.

Donnerstags-Video #18

Dieses Video hat mir letztens eine Freundin empfohlen (Danke schön!) und auch wenn es etwas länger ist, lohnt sich das Ansehen auf jeden Fall!
Ich denke, die vorerst einzige „Lösung“ für das Problem der übermäßigen Verschwendung ist, weniger zu kaufen. Bedachter mit Ressourcen umgehen, bewusster zu konsumieren und mehr wertzuschätzen. Dazu gehört auch, sich zu überlegen, was ein Produkt kosten muss, damit es gerecht sein kann. Natürlich ist ein hoher Preis keine Absicherung für fairen Handel. Dennoch sollten wir uns überlegen, ob wir bestimmte Dinge wirklich brauchen (kein Mensch braucht Eierschalensollbruchstellenverursacher) und ob man nicht vielleicht alte Sachen reparieren oder wieder herauskramen kann. Bei Oma und Opa lassen sich sicherlich einige Schätze finden!


This clip isn’t the shortest, but it is absolutely worth to see. I think the only „solution“ for this problem of excessive waste is to buy less. To think more about ressoures, to be more conscious while consuming and to cherish things more. Therefore it’s necessary to think about the prices a product costs. Sure, a high price does not secure a fairly produced good. But we should think about questions like „Do I really need this?“. Maybe you can repair something old or just go treasure hunting in your grandparents basement.

Donnerstags-Video #17

Zum Abschluss des Jahres gibt es noch mal ein Video. Diesmal geht es um die „Plastikinseln“, die im Meer treiben. Erschreckend ist, dass schon in den 80ern festgestellt wurde, dass es diese Müllkontinente gibt. Trotzdem werden diese Müllmengen immer größer, statt kleiner und wir vergiften uns damit immer mehr selbst. Wichtig ist dabei nicht nur, dass wir den Müll aus dem Meer holen (wie auch immer die Lösung dafür aussieht), sondern vor allem, dass wir gar nicht erst so viel Müll produzieren!

Donnerstags-Video #16

Es ist immer wieder erschreckend zu sehen, was Plastik für Auswirkungen hat und wo es sich überall wieder findet. Die Meere zu säubern ist eine Sache, sicherlich eine wichtige. Doch ebenfalls sehr wichtig ist, dass wir gar nicht erst neues Plastik ins Meer bringen. Und das funktioniert erstmal nur, wenn wir alle unseren Plastikkonsum so weit wie möglich einschränken, gerade was Wegwerfplastik angeht!

Donnerstags-Video #15

Nicht nur das Zünden der Feuerwerkskörper ist gefährlich, auch die Herstellung läuft unter katastrophalen Bedingungen, bei denen die Arbeiter täglich ihr Leben riskieren. Sie arbeiten hart und viel und verdienen dabei sehr wenig. Die Lösemittel und Bestandteile der Feuerwerkskörper beeinflussen die Gesundheit der Menschen negativ, ganz abgesehen von der Gefahr einer Explosion.

„Bei einer Explosion sind so nicht alle Mitarbeiter in Gefahr“, sagt der Manager einer dieser Firmen. Ist es nicht schon zu viel, wenn auch nur das Leben eines einzigen Menschen in Gefahr ist für ein bisschen bunte Knallerei an Silvester?

Donnerstags-Video #14

Inzwischen ist ziemlich bekannt, dass Weichmacher in den meisten Kunststoffen zu finden sind. Und auch, dass diese Weichmacher an die Lebensmittel und in die Luft abgegeben werden. Doch die Weichmacher sind auch im Blut nachweisbar, ebenso wie Flammschutzmittel.

Aber weil diese Chemikalien noch nicht weit genug untersucht sind und die Lebenserwartung scheinbar nicht genug beeinflussen, wird mal wieder nicht gehandelt. Unglaublich, was immer wieder passiert: Stoffe, die gefährlich sein könnten, bleiben so lange auf dem Markt, bis ausreichend bewiesen ist, dass sie gefährlich sind. Es sollte genau umgekehrt laufen: Diese Stoffe dürften nicht auf den Markt, bis eindeutig bewiesen ist, dass sie ungefährlich sind!

Donnerstags-Video #13

Endlich gibt es wieder ein Donnerstags-Video. Es war jetzt doch ein paar Wochen still hier, das war zwar nicht geplant, aber scheinbar notwendig. Da war also auch meine „Sommerpause“, die nun eben in den Herbst gefallen ist. Außerdem ging bei mir die Uni los, da musste ich mich doch erstmal etwas orientieren.

Aber nun gibt es ein neues Video und zwar zum Thema „seltene Erden“. Habt ihr euch schon mal gefragt, was das ist und wofür diese benötigt werden? Oft hört man diesen Begriff im Zusammenhang mit Technik, vor allem bei Smartphones. Doch den meisten ist gar nicht klar, was es damit auf sich hat. Dazu gibt es also heute mal ein Video:

Donnerstags-Video #12

Die Sendung mit der Maus geht immer, egal wie alt man ist! Und hier ist ein richtig toller Beitrag zum Thema Müllvermeidung mit Gegenüberstellung von Wegwerfbehältern wie Tetra Packs und Pfandbehältern wie Milchflaschen! Sehr anschaulich das Ganze, so sieht man sofort wie viel Müll man vermeiden kann! 🙂

 

Donnerstags-Video #11

Kennt ihr schon Lauren Singer von Trash is for Tossers? Wenn nicht, solltet ihr euch das unbedingt mal ansehen! So geht Müllvermeidung und das ohne „Öko“ auszusehen. Ende letzten Jahres bin ich auf ihre Seite gestoßen. Und da hat es bei mir „Klick“ gemacht. Sie ist sozusagen der Grund, weshalb ich angefangen habe, auf Plastik zu verzichten. So weit bin ich leider noch lange nicht, aber alles beginnt mit dem ersten Schritt.

Hier im Video mal ein Vergleich zwischen einem normalen New Yorker Tagesablauf und dem von Lauren – und dem entstandenen Müll!

 

Donnerstags-Video #10

Glyphosat ist ja immer wieder ein Thema, deshalb auch von mir heute ein Video dazu! Bald wird es dazu noch einen eigenen Beitrag geben. Glyphosat ist der Wirkstoff in Round Up, einem Unkrautvernichter der Firma Monsanto. Der Wirkstoff ist absolut umstritten und ist inzwischen unter anderem in Muttermilch nachweisbar. Die Auswirkungen von Glyphosat sind nicht abschätzbar, doch anstatt Round Up zu verbieten wird wie so oft nur abgewartet. An dieser Stelle wird der Einfluss der Wirtschaft auf die Politik leider wieder sehr deutlich.

Donnerstags-Video #9

Hier mal ein paar Zahlen und Fakten zum Thema Plastiktüten. Der erste und einfachste Schritt, auf Plastik zu verzichten ist, Plastiktüten durch wiederverwendbare Stofftaschen oder einen Korb zu ersetzen. Das kann jeder von uns umsetzen und würde schon einen großen Schritt in die richtige Richtung bedeuten. Und genauso lässt sich auch sehr gut die Macht der Verbraucher demonstrieren. Also, lasst die Plastiktüten im Laden und kauft euch eine Stofftasche, schöner sind sie alle mal und die Henkel reißen auch nicht andauernd! 🙂

Donnerstags-Video #8

Heute gibt es ein Video zum Thema Mikroplastik in Kosmetik. Mikroplastikteilchen sind klein, fallen nicht besonders auf und können im Klärwerk nicht rausgefiltert werden. Das heißt, sie bleiben im Wasser enthalten und landen schließlich in Flüssen und im Meer. Dort lagern sich Schadstoffe an ihnen an. Doch nicht nur das, sie werden auch von den verschiedensten Tieren aufgenommen und landen schlussendlich auch wieder auf unseren Tellern – inklusive der Schadstoffe.

Donnerstags-Video #7

Bioplastik – das scheint der neue Trend zu werden. Klingt ja auch erstmal gut. Aber was genau ist das eigentlich, welche Unterschiede gibt es und halten die Bioplastikprodukte, was sie versprechen? In diesem Video findet ihr alle Bioplastik-Mythen und die Wahrheit über sie.

Bioplastik ist für mich absolut keine Alternative. Es wird aus Nahrungsmitteln hergestellt, die zum Teil gentechnisch verändert sind. Das hilft der Umwelt kein Stück weiter, sondern schädigt sie eher noch mehr. Die Bioplastiktüten sind auch nicht wirklich kompostierbar, so wie immer geworben wird. In den meisten Kommunen dürfen sie nicht einmal mit in den Biomüll. Und noch schlimmer, recycelt werden können sie auch nicht zusammen mit dem normalen Plastikmüll, weshalb sie meist einfach in der Müllverbrennung landen. Also eher noch schlechter als normales Plastik.

 

Donnerstags-Video #4

Passend zur Gentechnik-Reihe gibt es heute das Thema im Video-Format. Es ist eine grobe, allgemeine Erklärung für die Thematik Gentechnik in der Landwirtschaft. Es wird im Schnelldurchlauf erklärt, wie der Gentechnik-Markt derzeit abläuft. Falls ihr also gerade ein paar Minuten übrig habt, schaut euch das Video ruhig an und entscheidet selbst, ob Gentechnik für euch infrage kommt – soweit ihr das entscheiden könnt – oder nicht! 😉

 

Donnerstags-Video #3

Vor allem in PVC sind Weichmacher enthalten. Doch was genau machen sie mit uns? Die Liste der Folgen, die Jürgen Stellpflug aufzählt, klingt ziemlich endlos. Auch die Verwendung von Stoffen, die eigentlich noch gar nicht erforscht sind, schockt mich immer wieder. Niemand kann die Folgen einschätzen, weder für den Menschen, noch für die Umwelt. Und aus reiner Profitgier wird dann einfach etwas auf den Markt losgelassen. „Mal sehen, was passiert.“ Ich würde zu gern wissen, ob die Hersteller solcher Produkte diese auch selbst verwenden.

„Wir haben schon was erreicht, aber wir haben viel zu wenig erreicht!“ Genau diese Aussage von Jürgen Stellpflug trifft den Nagel auf den Kopf. Und weil die Gesetzgebung zu langsam hinterher kommt, sollten wir selbst etwas tun und Produkte die Weichmacher enthalten, so gut es geht meiden. Ein paar Tipps dazu bekommt ihr bald von mir!

 

Donnerstags-Video #2

Ich habe es schon oft gehört, gelesen und auf Bilder und Videos gesehen. Aber es ist immer wieder aufs Neue erschreckend und alarmierend! Unser Müll landet nicht nur einfach so im Meer, er ist auch dafür verantwortlich, dass unglaublich viele Tiere qualvoll verhungern, weil ihre Mägen mit unverdaulichem Plastik gefüllt sind!

Donnerstags-Video #1

Unsere Erde, der blaue Planet? Doch wie lange bleibt das noch so? Immer mehr verschwindet das Blau und wird durch Buntes ersetzt. Buntes Plastik, das inzwischen überall im Meer treibt. Nicht unbedingt auf den ersten Blick sichtbar, denn das meiste treibt unter der Oberfläche. Doch es ist da. Und es wird immer mehr! Alleine 2014 wurden es 9,1  Millionen Tonnen mehr! Und es bleibt, denn Plastik verrottet nicht, sondern zerfällt nur in kleine Teile.

Video-Tipp

Ich möchte euch heute gerne ein Video zeigen, das ich zufällig auf Facebook gesehen habe! Es zeigt eine Schulaufführung und ist eine tolle Idee, den verschiedensten Menschen das Problem der Massentierhaltung und Umweltverschmutzung der Landwirtschaft näher zu bringen. Ich denke, diese Aufführung hat bei den Zuschauern etwas ausgelöst, zumindest bei einigen. Denn es ist immer etwas anderes, wenn die eigenen Kinder einem etwas erzählen (oder überhaupt die Familie), als wenn es nur von den Medien kommt. Aber seht selbst: