Donnerstags-Video #18

Dieses Video hat mir letztens eine Freundin empfohlen (Danke schön!) und auch wenn es etwas länger ist, lohnt sich das Ansehen auf jeden Fall!
Ich denke, die vorerst einzige „Lösung“ für das Problem der übermäßigen Verschwendung ist, weniger zu kaufen. Bedachter mit Ressourcen umgehen, bewusster zu konsumieren und mehr wertzuschätzen. Dazu gehört auch, sich zu überlegen, was ein Produkt kosten muss, damit es gerecht sein kann. Natürlich ist ein hoher Preis keine Absicherung für fairen Handel. Dennoch sollten wir uns überlegen, ob wir bestimmte Dinge wirklich brauchen (kein Mensch braucht Eierschalensollbruchstellenverursacher) und ob man nicht vielleicht alte Sachen reparieren oder wieder herauskramen kann. Bei Oma und Opa lassen sich sicherlich einige Schätze finden!


This clip isn’t the shortest, but it is absolutely worth to see. I think the only „solution“ for this problem of excessive waste is to buy less. To think more about ressoures, to be more conscious while consuming and to cherish things more. Therefore it’s necessary to think about the prices a product costs. Sure, a high price does not secure a fairly produced good. But we should think about questions like „Do I really need this?“. Maybe you can repair something old or just go treasure hunting in your grandparents basement.

Advertisements

Donnerstags-Video #15

Nicht nur das Zünden der Feuerwerkskörper ist gefährlich, auch die Herstellung läuft unter katastrophalen Bedingungen, bei denen die Arbeiter täglich ihr Leben riskieren. Sie arbeiten hart und viel und verdienen dabei sehr wenig. Die Lösemittel und Bestandteile der Feuerwerkskörper beeinflussen die Gesundheit der Menschen negativ, ganz abgesehen von der Gefahr einer Explosion.

„Bei einer Explosion sind so nicht alle Mitarbeiter in Gefahr“, sagt der Manager einer dieser Firmen. Ist es nicht schon zu viel, wenn auch nur das Leben eines einzigen Menschen in Gefahr ist für ein bisschen bunte Knallerei an Silvester?

Was in der Zahnpasta alles drin ist

ZahnpastaWir alle haben schon mal Zahnpasta gekauft, schließlich gehört das zu den ganz normalen Dingen in unserem Badezimmer. Aber es wird Zeit, sich die Inhaltsstoffe der Zahnpasta genauer anzusehen. Immerhin nehmen wir die Zahnpasta regelmäßig und mehrmals täglich in den Mund. Zahnpasta enthält sehr viele unterschiedliche Bestandteile, wie zum Beispiel Bindemittel, Feuchthaltemittel, Putzkörper, süßende Stoffe, schäumende Mittel, Konservierungsmittel, Farbstoffe und Aromen.

Weiterlesen

Gentechnik #1 – Was ist das?

GentechnikHeute werde ich eine kurze Serie zum Thema Gentechnik beginnen. Ich finde, das ist ein wichtiges Thema, bei dem man leider sehr schnell den Durchblick verlieren kann. Deshalb möchte ich in meinem ersten Artikel der Reihe zunächst erklären, was Gentechnik eigentlich ist, bzw. was gemeint ist, wenn allgemein von Gentechnik gesprochen wird. Am Ende der Reihe werde ich ein Fazit ziehen, bis dahin versuche ich, das Ganze nicht zu stark zu bewerten.

Weiterlesen

Weg damit! – Aber wohin?

Weg damit, aber wohinSchon oft habe ich mir in letzter Zeit die Frage gestellt, was ich mit dem Plastik mache, dass ich zuhause habe, aber nicht mehr nutzen möchte. Dabei geht es vor allem um Gegenstände, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen. Ich habe bereits einen Beitrag dazu geschrieben, was im Haushalt geht und was bleibt. Ich habe zunächst einmal nur aussortiert. Wenige Dinge sind direkt im Müll gelandet, der Rest kam erstmal an die Seite.

Weiterlesen

Ist „vegan“ die ultimative Lösung?

Vegan die ultimative LösungDa ich mir gerne die Tipps und Erfahrungen anderer Menschen zum Thema plastikfrei und auch tierversuchsfrei leben durchlese, bin ich auch in entsprechenden Facebook-Gruppen. Dies ist für mich eine gute Möglichkeit des Austauschs, ich kann helfen und mir wird geholfen, direkt oder indirekt. Dabei „eskalieren“ manche Diskussionen leider regelmäßig, weil die Toleranz für eine andere Lebensweise als die eigene an vielen Stellen fehlt. Weiterlesen

Zum Nachdenken #5

Die hohe Verehrung, die unsere Vorfahren dem reinen Wasser als „Lebensquell“ entgegenbrachten, ist nur noch in der verblaßten Erinnerung an Nymphen, Flußgöttinnen und -götter in vergilbten Märchen und Sagen erhalten. Kein Naturvolk hätte seine Abfälle in die eigene Trinkwasserversorgung oder in diejenige anderer geschüttet. Auf dem tückischen Verbrechen der „Brunnenvergiftung“ stand die Todesstrafe.

[Otmar Wassermann]

Plastikfrei – Eine Frage des Geldes?

Eine Frage des GeldesNach dem anfänglichen Erstaunen und den „Das ist doch unmöglich“-Aussagen kommt meistens die Frage: „Ist das nicht viel teurer?“ Gar nicht so einfach zu beantworten. Ist ein plastikfreies Leben eine Frage des Geldes? Oder kann das jeder schaffen, egal wie viel er verdient? Für mich persönlich hat sich in meinem Portemonnaie nicht viel geändert, seit ich plastikfrei einkaufe. Ich gebe in etwa die gleiche Summe aus wie vorher, eher weniger als mehr. Weiterlesen

Video-Tipp

Ich möchte euch heute gerne ein Video zeigen, das ich zufällig auf Facebook gesehen habe! Es zeigt eine Schulaufführung und ist eine tolle Idee, den verschiedensten Menschen das Problem der Massentierhaltung und Umweltverschmutzung der Landwirtschaft näher zu bringen. Ich denke, diese Aufführung hat bei den Zuschauern etwas ausgelöst, zumindest bei einigen. Denn es ist immer etwas anderes, wenn die eigenen Kinder einem etwas erzählen (oder überhaupt die Familie), als wenn es nur von den Medien kommt. Aber seht selbst:

2015 – Vorsätze

Hey Leute!

Traditionell überlegt man sich für das neue Jahr einen oder mehrere Vorsätze, die man gerne umsetzen möchte. Oft heißen diese Vorsätze „Ich will mehr Sport machen!“ oder „Ich höre auf zu rauchen!“. Selten halten diese Vorsätze länger als einen Monat, danach fallen die meisten zurück in den alten Trott, was ich auch völlig verstehen kann, ist mir auch schon oft genug passiert. Aus diesem Grund Weiterlesen